Dieses Blog durchsuchen

Landgasthaus Jägerhof, Lauterbach-Maar, Vogelsberg, Hauspaket Jägerhof - 2,5 kg. shop-jaegerhof-maar.de

 Foto: Helga König
Das Landgasthaus Jägerhof in Lauterbach-Maar / Vogelsberg besteht aus einem Hotel und einem Restaurant, sowie einer kleinen Metzgerei. 

Der Inhaber Hans Schmidt ist nicht nur Küchenmeister, sondern auch Metzgermeister und war einst im Alter von nur 22 Jahren Deutschlands jüngster Doppelmeister. Er hat noch das alte, traditionelle Metzgerhandwerk erlernt und stellt deshalb seine Hausmacher Wurst nach genau diesen alt hergebrachten Rezepten her. Dies geschieht mit bestem Fleisch von Schweinen, Rindern und Lämmern aus der Region und mit Naturgewürzen. Auf unnötige Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, Bindemittel, Aromen, Farbhaltestoffe etc. verzichtet Hans Schmidt in seiner Manufaktur und verschickt seine Wurst nicht vakuumverpackt, weil durch das Vakuumieren Geschmack, Farbe und Qualität ungünstig beeinflusst werden. 

Hans Schmidt empfiehlt, der noch recht frischen Wurst, einige Tage bis zu zwei Wochen zur Reifung in einem dunklen, trockenen und dabei kühlen Raum Zeit zu geben. Dies allerdings erfordert viel Disziplin, denn die Wurst schmeckt so gut, dass man sie am liebsten ganz frisch verspeist.

  Foto: Helga König
Das Hauspaket Jägerhof - 2,5 kg 

Das Paket enthält:
Haumacher Leberwurst 
Hausmacher Blutwurst 
Schwartenmagen 
Knobeliner
Kartoffelwurst 
und/oder anderen Wurstsorten nach Verfügbarkeit. 
Im Falle des Pakets, das hier ankam, war noch ein Glas Jägershof`s Schweinekopfsülze dabei.

Zu den  verkosteten Produkten:

Hausmacher Leberwurst im Naturdarm

Die grobe Hausmacher Leberwurst vom Jägerhof enthält 20 % frische Schweineleber und viel frisches Schweinefleisch. Ausgewählte Naturgewürze wie Pfeffer, Majoran, Kardamom, Ingwer und Macis unterstreichen den köstlichen Lebergeschmack und runden dieses Manufakturprodukt perfekt ab. 

Die Hausmacher Leberwurst wird kesselfrisch kalt geräuchert (ca. 18-20 Stunden über Buchenspähnen) und schmeckt sehr gut zu dunklem Kümmelbrot und knackigen sauren Gurken, aber auch zu kleinen Pellkartoffeln. 

  Foto: Helga König
Hausmacher Blutwurst im Naturdarm 

Aufgrund des Blutanteils hat die Blutwurst ihre sehr dunkelrote, fast schwarze Farbe. Charakteristisch für diese Blutwurst sind die weichen, weißen Schwartenwürfel. Als Gewürze werden genannt Pfeffer, Salz und Naturgewürzen wie Muskat, Macis, Kardamom und Piment. Die Würze schmeckt vortrefflich, weil auf Harmonie wert gelegt wurde. Die Hausmacher Blutwurst vom Jägerhof ist frei von künstlichen Zusatzstoffen und ist bis einen Monat nach Versand haltbar. 

Die  Hausmacher Blutwurst schmeckt  sehr gut zu dunklem Brot und einem milden Senf, aber auch in Scheiben gebraten zu Spiegelei. 

Hessischer Schwartenmagen 

Dieser Schwartenmagen in der Blase enthält frisches Schweinefleisch und einen hohen Schwartenanteil. Diese geben dem Hausmacher Schwartenmagen seinen kernigen Biss. Traditionell wird der Schwartenmagen in die Schweineblase gefüllt und erhält dadurch seine charakteristische Kugelform. Gewürzt wird er im Jägerhof mit Pfeffer und Muskat, im Originalrezept mit Kümmel. Nachdem der Hessische Schwartenmagen im Kessel gebrüht wurde, wird er über Nacht in der Räucherkammer geräuchert. Dadurch erhält der er seine deftige Rauchnote und bleibt haltbar. 

Der Schwartenmagen lässt sich gut in dünne Scheiben schneiden und als Aufschnitt reichen, aber er passt auch in kleinen Stücken zu Brot oder angebraten in ca. 1 cm dicken Scheiben als Highlight zum "Vogelsberger Bauernfrühstück."

  Foto: Helga König
Knobeliner - grobe Mettwurst 

Die Knobeliner ist eine hausgemachte Mettwurst  mit einer milden Knoblauchnote. Sie wird zubereitet aus frischem Schweinefleisch, Schweinespeck, frischem Knoblauch und Naturgewürzen wie Pfeffer, Kardamom und Muskat .

Die  Knobeliner vom Jägerhof wird ca. 18 Stunden über klimmenden Buchenspähnen geräuchert und schmeckt -rauchig, auch die dezente Knoblauchnote kommt gut zur Geltung. 

Die Knobeliner passt am besten zu einem rustikalen Bauernbrot. 

Schweinskopfsülze im Glas 

Dies ist eine delikate Spezialität aus dem Jägershof. 

Die Sülze enthält u.a. 80% Schweinskopf, 5% Gemüse, u.a. Lauch, Karotten und Sellerie, Wasser, Kochsalz und Gelantine, am besten zu roh gerösteten Bratkartoffeln und sollte mit einem milden Essig und Nussöl mariniert werden. 

  Foto: Helga König
Kartoffelwurst 

Kartoffelwurst ist eine traditionelle Vogelsberger Wurstspezialität und zwar nicht nur bei den Vogelsbergern, sondern  sie gilt weit über die Grenzen des Vulkans hinaus  als beliebte rustikale Delikatesse. 

Ganz frisch ist sie noch streichzart, durch den Wassergehalt der Kartoffeln nimmt sie aber beim Reifen von Tag zu Tag an Gewicht ab, wird fester und gewinnt an Würze. 

Sie enthält: 60% Schweinefleisch, 30% Kartoffeln, Speck, Speisesalz, Gewürze,

Wir haben die Kartoffelwurst, wie von Hans Schmidt empfohlen, gebraten und mit Bratkartoffeln und Wirsing verzehrt. Dazu gab es einen 2017 Grauburgunder feinherb aus der Winzergenossenschaft Heuchelberg Weingärtner eG

Alle verkosteten Produkte  schmecken sehr gut. Sie beeindrucken durch ihre feine Würze und ihre sorgfältige, natürliche  Zubereitungsart. 

Von daher: Maximal empfehlenswert 

Helga und Peter J. König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Landgasthaus Jägerhof und können dort die köstlichen Produkte bestellen. shop-jaegerhof-maar.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten